.

Was gehört alles zu einer sinnvollen Offpage-Optimierung?

 Carsten Euwens –  23. Aug. 2018 14:32

Bei der Offpage Optimierung dreht es sich ausschließlich um die Verlinkung der eigenen Seite. Hier können Sie viel falsch machen aber auch vieles richtig.

Grundsätzlich sollten Sie aber immer Vorsicht walten lassen, da unachtsamer Linkaufbau schnell zu einer Abstrafung führen kann! 

Prinzipiell wollen Sie ja die Reputation der eigenen Seite stärken durch den Aufbau von Backlinks, und nicht beschädigen.

Es ist auch nahezu unmöglich in Google ein Ranking zu erzielen ohne Links auf die eigene Seite - daher ist dieser Aspekt der Suchmaschinenoptimierung ein absolut zentraler Baustein!

Worauf Sie achten sollten und was möglich ist beleuchte Ich für Sie in diesem Artikel!

Die folgenden Themen werden hier näher beleuchtet.

Qualität und Themenrelevanz bei der Offpage Optimierung

lupe

Qualität und Themenrelevanz sind die beiden grundlegenden Rahmenbedingungen die für einen gesunden Linkaufbau wichtig sind!

Themenrelevanz 

Da Google durchaus in der Lage ist für jede Seite und sogar jede Unterseite festzustellen, welches Thema hier beschrieben wird, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Links eben wirklich von passenden Seiten kommen.

Dieses Verfahren der automatischen Erkennung ist heutzutage nichts besonderes mehr und kann durch Machine Learning prinzipiell auch von jedem durchgeführt werden.

Natürlich ist Google durch seine riesigen Ressourcen da besonders gut aufgestellt.

Fehlt der inhaltliche Zusammenhang also die Relevanz zum Thema im Kontext der Seite oder Unterseite, so kann dies zu einer schlechteren Bewertung des Links führen.

Achten Sie also immer darauf dass die Relevanz stimmt!

Wie kann man die Relevanz bestimmen?

Letztlich gibt es kein Tool das die Relevanz automatisch bestimmen kann - die Prüfung müssen Sie manuell durchführen! Fragen die Sie in diesem Zusammenhang klären sollten sind:

  1. Sind die Informationen zu diesem Thema von dieser Seite korrekt und wirklich hilfreich?
  2. Würden Sie einen Link auf diese Seite setzen wenn Sie darüber schreiben?
  3. Ist das Thema der Seite das gewünschte Thema, von dem ich einen Link haben möchte? Passt die Seite thematisch auch in den Gesamtkontext der verlinkenden Domain?
  4. Gibt es Interaktionen mit Benutzern? (Likes auf Facebook, Google+ oder Twitter? Gibt es Kommentare?)
  5. Ist die Seite grauslig oder gut umgesetzt? Natürlich nur Link anfragen wenn sie gut umgesetzt ist.
  6. Rankt die URL zum gewünschten Keyword? Falls ja, auf welcher Position?
  7. Handelt es sich um eine reine Affiliate-Website? - dann eher keinen Links davon bekommen, da die Qualität dann eher bedenklich ist.
  8. Verlinken andere, themenrelevante Websites auf diese Seite oder Unterseite?

Anker Text oder Anchor Text

Anker

Jeder klickbare Link enthält einen Linktext - also der Textteil der verlinkt ist - diesen Teil nennt man den Anker oder Anchor Text.

Dieser Teil ist zusätzlich ein wesentliches Kriterium bei der Beurteilung ob ein Link qualitativ hochwertig ist.

Sinnvoll ist eigentlich einen passenden Anker Text zu nehmen, wenn es also um Rotwein in Italien geht - sollte der Bereich auch verlinkt sein - ABER - hier besteht dann die Gefahr, dass Google diese Verlinkung als unnatürlich interpretiert und die Zielseite eine Abstrafung erhält.

Daher ist es wichtig dass Sie darauf achten dass nicht zu viele Backlinks mit entsprechenden Keywörtern aufgebaut werden.

Aus dieser Sicht sind oft richtige (vom Inhalt her eher weniger sinnvolle) Ankertexte der Domain Name (damit zahlt man auch auf die Marke ein) oder andere Wörter wie z.B. "hier mehr lesen" oder ähnliches.

Grundsätzlich gibt es keinen Schwellenwert ab dem Google eine Abstrafung vornimmt, aber mehr als 20% würde ich persönlich nicht für die echten Keywort Ankertexte verwenden.

Position auf der Webseite

Weiterhin ist die Position des Links auf der Webseite ein wichtiges Kriterium. Am höchsten werden die Links bewertet, die sich direkt im Content in einem inhaltlichen Zusammenhang einer Seite befinden.

Links im Header oder in der Navigation der Webseite werden eher weniger bis gar nicht berücksichtigt, mehr dazu hier...

Im schlimmsten Fall werden diese Links als Spam interpretiert wenn sie z.B. über die gesamte Domain hinweg oder über mehrere Domains hinweg im Fuß einer Seite zu finden sind.

Arten von Backlinks - von Äpfeln und Birnen

Äpfel und Bornen

Grundsätzlich gibt es 2 Arten von Backlinks:

  1. DoFollow Backlinks (Äpfel)
  2. NoFollow Backlinks (Birnen)

DoFollow Backlinks

Die DoFollow Backlinks sind die ganz normalen Backlinks die gesetzt werden um Empfehlungen auszusprechen.

Diese vererben direkt den sogenannten Linkjuice bzw. PageRank direkt auf die verlinkte Seite und haben daher einen starken Wert!

Dies ist die Standardeinstellung für Links und diesen Links folgen die Suchmaschinenbots wie z.B. der Googlebot immer direkt.

Aus diesem Grund ist der Nutzen solcher Links unbestritten und Sie sollten immer anstreben entsprechende Links zu bekommen.

Aber natürlich sollten Sie hier ganz besonders auf die schon vorher angesprochenen Themen Qualität und Themenrelevanz achten!

NoFollow Backlinks

Wenn Sie dem Googlebot mitteilen möchten dass er einem gesetzten Link nicht folgen soll, dann wird das Attribut rel="nofollow" gesetzt - dies erfolgt in der Regel automatisch z.B. in Kommentarbereichen von Webseiten durch das jeweilige CMS.

Natürlich können Sie das auch manuell setzen - die meisten Editoren in CMS System erlauben dies durch einfach Auswahl in den erweiterten Einstellungen bei der Linksetzung.

 

Mögliche Quellen / Kategorien von Backlinks

Backlinks Quellen

Die Frage die sich nun stellt, ist welche Quellen von Links gibt es überhaupt? Kann man das überhaupt kategorisieren? 

Die Antwort lautet Ja - kann man. Die Aufstellung hier ist nur eine grobe Übersicht der wichtigsten Kategorien, prinzipiell läßt sich das natürlich noch beliebig verfeinern.

1. Hochwertige Textlinks von Top Seiten

Hochwertige Textlinks findet man auf entsprechend gut gerankten Seiten mit überragendem Content. Wo diverse Inhalte in alle Breite und Tiefe optimal und detailliert erklärt werden. 

Seiten die in diese Kategorie fallen sind z.B. alle größeren Onlineportale wie heise, t3n, faz, spiegel usw. und natürlich auch absolute Topblogs mit mehr als 10.000 Followern und entsprechender Sichtbarkeit.

Solche Seiten gibt es in jeder Branche und für jedes Thema - in der Regel kennen Sie diese schon wenn Sie in Ihrem Thema "drin" sind.

Falls nicht, recherchieren Sie Ihr Thema ausreichend, in der Regel finden Sie so sehr schnell die für Ihre Nische relevanten Seiten.

2. Links von Free Blogs oder kleineren Blogs

Links von Free oder kostenlosen Blogs sind ebenfalls sehr hochwertig WENN sie wirklich authentisch sind und von echten Menschen gepflegt werden. 

Solche Blogs und Seiten finden Sie wenn Sie in Ihrer Nische nach "Long Tail" Keywörtern suchen und sich die Suchergebnisseiten anschauen.

Hier sollten Sie unbedingt darauf achten nicht in bei irgendwelchen SEO Blogs gelistet zu werden, diese haben oft keine hohe Relevanz!

3. Forum Backlinks

Bei den Forum Backlinks gibt es generell 2 Arten. Die erste Art ist ein Link aus einem Beitrag heraus, die 2. Art der Link aus der Seite eines Autors heraus.

Beide Arten haben heutzutage nur noch relativ wenig Relevanz und können im Übermaß gebraucht durchaus zu Abwertungen führen. 

4. Social Bookmark Links

Das sind Links die von sogenannten Social Bookmark Portalen, allerdings haben diese heutzutage fast ausschließlich einen negativen Einfluß weil sie zu leicht zu manipulieren sind.

Davon sollten Sie also eher die Finger lassen und wenn Sie bisher darauf gesetzt haben sollten Sie diese nach und nach wieder abbauen und durch hochwertigere Links ersetzen.

5. Webkataloge und Verzeichnisse

Es gibt für die verschiedensten Themen und Nischen durchaus relevante Kataloge und Listenseiten. Wie Sie diese finden und wie Sie dort reinkommen erkläre ich im Workshop 50 Backlinks in 5 Stunden.

Diese Art von Links sind einfach zu bekommen und sind – wenn Sie aus der jeweiligen Nische kommen – eigentlich immer relevant und nicht schädlich!

6. Wikipedia Artikel und Backlink

Wikipedia Backlinks sind so etwas wie die Königsklasse der Backlinks, hoch relevant aber sehr schwierig zu bekommen. 

Fast immer bekommt man die Wikipedia Backlinks erst dann wenn man sie nicht mehr braucht. 

Es gibt Agenturen die sich darauf spezialisiert haben Artikel hier zu erstellen, allerdings sind diese oft nicht von Dauer bzw. es kann sehr teuer und aufwändig werden da reinzukommen.

Natürlich gibt es noch zahllose andere Wikis die weniger relevant sind und weniger hohe Anforderungen haben.

Hier muss man dann im Einzelfall betrachten inwieweit die Seite relevant für Ihre Nische ist.

7. Backlinks von Social Media Portalen

Das können Links von öffentlichen Facebook Pages sein, oder LinkedIn oder Xing Profilen sein oder Youtube usw. Alle diese Links haben einen positiven Einfluß und - auch wenn einige NoFollow sind - bringen in der Regel auch direkte Besucher auf Ihre Webseite!

8. Backlinks von Partner und Freunden

Natürlich können Sie auch Ihre Geschäftspartner und Freunde nach Links von deren Seiten fragen. 

Achten Sie aber darauf das die Seiten eine gewissen Relevanz zu Ihrem Thema haben, ansonsten kann das auch schädlich sein wenn sie es hier übertreiben! Fragen Sie nicht alle und nicht alle gleichzeitig!

9. Links von Gastbeiträgen

Sie können Gastbeiträge in verschiedenen Seiten unterbringen - in diesen Fällen schreiben Sie einen guten Content der dann auf einer anderen Seite untergebracht wird.

In der Regel können Sie dort einen Link unterbringen, auch wenn der in letzter Zeit fast nur noch NoFollow ist. 

Dies ist aber eine gute Gelegenheit Sie auf anderen Seiten bekannt zu machen!

Wie bekomme ich Backlinks

Hier kann man generell 2 Strategien unterscheiden. Beide Strategien haben Vor- und Nachteile!

  1. Der selbst durchgeführte Aufbau.
  2. Der induzierte Aufbau durch Content Marketing.

Optimalerweise führen Sie beide Strategien aus, so erreichen Sie den maximalen Erfolg.

1. Selbst durchgeführter Backlink Aufbau

Hier gehen Sie aktiv raus und versuchen Links von anderen Seiten zu bekommen.

Natürlich können Sie auch Links kaufen, da dies aber von Google überhaupt nicht gerne gesehen wird, rate ich Ihnen davon ab dies zu machen.

Im ersten Schritt sollten Sie sich für das aktive Linkbuilding das Video weiter unten zum Thema "50 Backlinks in 5 Stunden" anschauen.

So können Sie schon einmal eine Basis legen. Auch wenn Sie schon aktiv waren, in dem Video werden einige interessante Punkte angesprochen.

Der erste Punkt im Video behandelt auch das Thema "Broken Linkbuilding" - ein sehr schöner Artikel (Englisch) der das Thema auch im Detail behandelt finden Sie hier.

Natürlich gibt es noch sehr viele weitere Methoden um Links zu bekommen. Einige der möglichen Quellen wurden oben schon beschrieben. Hier eine kurz Liste welche Möglichkeiten Sie haben:

  1. Bitten Sie um Backlinks - der einfachste Weg den ich oben schon beschrieben habe
  2. Bauen Sie Kontakte auf - Netzwerken Sie und dann wieder Punkt 1 - Bitten Sie um Links
  3. Geben Sie Bewertungen ab - Schreiben Sie Bewertungen über Produkte und bitten Sie dann bei den Herstellen um einen Backlink
  4. Beginnen Sie einen Blog - immer eine gute Quelle
  5. Listen Sie Ihre Website in vertrauenswürdigen Verzeichnissen - wie oben schon beschrieben
  6. Schreiben Sie gute Gastbeiträge - oben schon erwähnt
  7. Entdecken Sie die gemeinsamen Backlinks Ihrer Konkurrenz - im Video beschrieben
  8. Holen Sie sich einen indirekten Backlink von Ihrer Konkurrenz - im Video beschrieben
  9. Stellen Sie tote Links wieder her - s.o.
  10. Machen Sie Ihre namentlichen Erwähnungen zu Backlinks - wird ebenfalls im Video beschrieben wie das funktioniert
  11. Halten Sie Ausschau nach neuen Links Ihrer Konkurrenz - und versuchen Sie dort ebenfalls einen Link zu bekommen
  12. Infografiken - der Klassiker schlechthin - eine tolle Infografik wird immer gerne verlinkt
  13. Untersuchungen und Fallstudien - sehr aufwändig - aber ebenfalls gerne verlinkt

2. Der induzierte Aufbau durch Content Marketing

Die Punkte 12 und 13. aus der obigen Liste fallen streng genommen schon unter das Content Marketing. Mit den Inhalten die hier erstellt werden will man die eigene relevante Zielgruppen informieren, begeistern und unterhalten. Content-Marketing ist heutzutage einer der wichtigsten Teile der Kommunikation über die eigene Webseite.

Der Bereich des Content Marketings ist letztlich so weitgreifend dass es hier zu weit führen würde in hier im Detail zu erklären. Einige weiterreichende Erklärungen finden sich hier und hier

Was sollten Sie (unbedingt) vermeiden

Es gibt einige Punkte die unbedingt zu beachten sind um Abstrafungen zu vermeiden, hier die derzeit komplette Liste aus meiner Sicht.

1. Vermeiden Sie PBNs

PBN = Private Blog Networks sind eine schwierig zu beherrschende Technik die fast immer nach einer gewissen Zeit zu einer Abstrafung führen.

Es gibt immer noch genügend Anbieter die behaupten dass es kein Problem ist und das sie "unter dem Radar" von Google segeln - aber in der Regel ist es nur eine Frage der Zeit bis es knallt.

Ein sehr schöner Artikel der das Problem im Detail beleuchtet - allerdings auf Englisch - finden Sie hier

Es ist möglich damit Resultate zu erzielen, aber es ist schwierig und extrem gefährlich da man damit seiner Reputation dauerhaft schaden kann. 

Wenn Sie auf lange Sicht erfolgreich sein wollen, ist das nichts für Sie!

Tipp: Lassen Sie die Finger davon wenn sie nicht wirklich 100%ig genau wissen was Sie tun.

2. Nutzen Sie keine Social Bookmark Portale

Social Bookmark Portale gibt es wie Sand am Meer - nur fast keines hat irgendein Ranking. Das ist auch richtig so!

Hier wird oft mehr als zweifelhafter Content in absolut minderwertiger Qualität dargestellt. 

Aus der Sicht von Google sind das sehr schlechte Seite - lassen Sie die Finger davon!!

3. Nutzen Sie keine Verzeichnisse mit schlechtem Inhalt

Es gibt ungeheuer viele Verzeichnisse die automatisiert erstellt werden und schlecht bis gar nicht gepflegt werden.

Schauen Sie sich Verzeichnisseiten immer genau an - möchten Sie wirklich von dieser Seite verlinkt werden weil die so absolut toll ist?

Falls Sie nicht genau das denken - Finger weg!

4.  Führen Sie keinen Linkaustausch in großem Maßstab durch!

Wenn Sie zwischen Ihren eigenen Seiten einige Links tauschen, ist das in der Regel kein Problem, aber wenn Sie hingehen und mit diversen Tools oder einfach per Mail nach Links fragen... dann ist das keine gute Idee.

Outreach

Auch hier - Finger weg - nicht machen!

5. Kaufen Sie keine automatisch generierten Links

Sie können auch heute immer noch z.B. bei Fiverr oder Ebay 100.000 SEO Links zu 69$ kaufen oder ähnliches. 

Offensichtlich gibt es immer noch Menschen die darauf reinfallen - machen Sie das nicht!! Auf keinen Fall.

Wenn Sie das machen können Sie eigentlich direkt zu Google gehen und denen Bescheid geben Ihre Seite aus dem Index zu entfernen. Dann können die sich die Arbeite sparen.

Passieren wird Ihnen das auf jeden Fall! Eher früher als später!

Daher - unbedingt Finger weg!

6. Kaufen Sie keine Links die PageRank vererben

Wenn Sie Links kaufen - dann immer als Nofollow. Ansonsten kommt Ihnen Google irgendwann auf die Schliche!

Auch hier - Finger weg! 

 

50 Backlinks in 5 Stunden

In diesem Workshop erkläre ich in Kürze wie Sie in nur 5 Stunden bis zu 50 seriöse Backlinks bekommen.

Seo Workshop 50 backlinks
Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte unten auf Bestätigen. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Fazit

Backlinks helfen Ihnen dabei Ihre Online Reputation zu steigern und zu stärken! 

Außerdem sind sie eine hervorragende Quelle für Ihr Markenimage und helfen Ihnen echten Traffic auf Ihrer Seite zu generieren der auch unabhängig von Google ist.

Aber - führen Sie Linkaufbau mit Bedacht und mit einer Strategie durch! Immer auf der Grundlage ihrer Resourcen - das versteht sich von selbst.

Was werden Sie nun machen? Welche Fehler haben SIE schon gemacht? Schreiben Sie in den Kommentar unten - dann schaue ich was man da machen kann!

 

 

Kommentar zu Was gehört alles zu einer sinnvollen Offpage-Optimierung??

Kommentar schreiben:







Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Powered by Papoo CMS
.

xxnoxx_zaehler